InBiWo ... für eine bessere Zukunft
InBiWo ... für eine bessere Zukunft

Die Idee

Der Verein Integration durch Bildung e. V.—kurz als InBiWo bezeichnet— hat sich Anfang 2014 auf Initiative von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung und der Hochschule Worms gegründet. In beiden Institutionen spielt das Thema der Integration insbesondere ausländischer Kinder und Jugendlicher eine große Rolle. Entstanden ist die Gründungsidee aus dem Hochschulprojekt "LIVE" (Lernen / Integration / Vielfalt / Erfolg) heraus. Im Rahmen dieses Projektes, das übrigens vom Land Rheinland Pfalz und vom Radiosender RPR1 / BIG FM prämiert wurde, unterstützten Internationale Studierende Wormser Schülerinnen und Schüler aller Schulformen. Die Studierenden gaben Nachhilfe, leiteten AGs und unterstützten die Lehrkräfte bei der Hausaufgabenbetreuung. Finanziert wurde "LIVE" vom Deutschen Akademischen Ausstauschdienst - leider aber nur befristet. Seit 2014 liegt das Projekt nun, neben vielen anderen Fördermaßnahmen, in den Händen des neu gegründeten Vereins InBiWo.

Hochschul-Vizepräsident Prof. Dr. Scherhag (r) übergibt das Projekt an InBiWo-Pressewartin Annnette Mayer-Möbius und den 1. Vorsitzenden, Dr. Hans-Michael Huck

Das Ziel

Unser Ziel ist es, durch Bildungsmaßnahmen die Integration insbesondere von Migrantinnen und Migranten in Worms zu fördern. Bildung und Sprache sind der Schlüssel zu einer gelungenen Integration und ermöglichen letztendlich das Teilhaben am gesellschaftlichen Leben. Wir haben unsere Bildungsprojekt auf drei Säulen gestellt: 

Wir beginnen mit unseren Maßnahmen im Grundschulalter, um fremdsprachige Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. Jugendlichen helfen wir bei der Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse und wir bieten ihnen Lernhilfen in relevanten Schulfächern an.

 

 

Bewerbungstrainings, Vorstellungsrunden, Unterstützung beim Erstellen einer Bewerbungsmappe - für Menschen mit  Migrationshintergrund stellt die Ausbildungsplatzsuche eine besondere Herausforderung. Gerade im Handwerk werden Auszubildende gesucht und wir sehen gute Chancen für unsere Jugendlichen.

 

Die Hochschule Worms zeichnet sich unter anderem durch die hohe Internationalität aus. Die Integration auf dem Campus ergänzen wir z.B: durch die Einbindung der in Worms lebenden ausländischen Studierenden in Vereinsprojekte. So tragen wir ein Stück dazu bei, die Studierenden auch als Wormser Bürgerinnen und Bürger "auf Zeit" in das Stadtgeschehen zu integrieren.

Das Team

Unser Team ist ausnahmslos ehrenamtlich für den Verein tätig. Gründungsmitglieder sind: Margarete Nägele, Sabine Müller, Elke Stauch, Nursél Fey (vorne v.l.), Jörg Haubold, Annette Mayer-Möbius, Kristin Daleiden, Heike Schreiber-Wolsiffer, Dr. Hans-Michael Huck (Mitte v.l.), Jens Kutscher und Alexander Könen (hinten, v.l.)